Wasserschaden – Soforthilfe

Sie haben einen Wasserschaden und benötigen schnelle Hilfe? Seien Sie zuversichtlich, wir lösen Ihr Problem!

Kontaktieren Sie uns jetzt

 Schnelle Hilfe bei Wasserschäden schützt vor Folgeschäden

Bleibt die Feuchtigkeit zu lange in Wänden, Mauerwerk oder Dämmschichten
kann es zu schlimmen Folgeschäden kommen.

Ein Wasserschaden, egal ob durch ein defektes Gerät oder einen Rohrbruch, ist immer ärgerlich. Ist ein solcher passiert, müssen Sie schnell reagieren. Feuchte Stellen deuten fast immer auf ein Rohrleitungsproblem hin.

Nehmen Sie daher schnell Kontakt mit uns auf, wenn Ihre Wohnung, Haus oder Keller ein Wasserschaden hat.

Die B.T.V. GmbH übernimmt mit seinen engagierten Mitarbeitern und modernsten Technologien Leckortungen. Ebenso führen wir alle erforderlichen Trocknungsmaßnahmen aus. 

Nur mit einer schnellen Beseitigung des Wasserschadens können Folgeschäden an der Bausubstanz verhindert werden. Auch Ihre Möbel und Maschinen gilt es zu schützen.

Eine unverzügliche Behebung eines Wasserschadens dient ebenso dazu, der Schimmelbildung vorzubeugen. 

Nach Ihrer Kontaktaufnahme werden wir den Schaden unverbindlich besichtigen und Ihnen ein Angebot unterbreiten.

Ist die Ursache für den Wasserschaden nicht sofort ersichtlich, führen wir eine Leckageortung durch.

Danach beginnen wir mit dem Aufstellen der Trocknungsgeräte. Wie lange diese stehen bleiben müssen, hängt vom Grad der Durchfeuchtung ab. 

Die Trocknungsgeräte sind leistungsstark und auf dem neuesten Stand der Technik. Unsere Mitarbeiter verfügen über jahrelange Erfahrung und werden regelmäßig weitergebildet.

Dementsprechend können wir Ihnen die ideale Trocknungsmethode für Ihren Wasserschaden vorschlagen.

Wir führen Kontrollmessungen durch, um zu sehen, wie weit die Trocknung fortgeschritten ist. Während der Trocknungsphase bleiben Ihre Räume meistens nutzbar.

Gerne übernehmen wir für Sie nach der Trocknung auch die Sanierung. Dafür arbeiten wir mit weiteren Fachfirmen aller Gewerke zusammen.

Sofortmaßnahmen bei Wasserschäden

  • Schnellstmögliche Kontaktaufnahme zu uns.
  • Elektrische Anlagen abschalten – Kurzschluss- und Stromschlaggefahr.
  • Bei Leitungswasserschäden: Hauptwasserhahn abdrehen-sofort lüften.
  • Fotos von den betroffenen Stellen / Bereichen machen.

  • Keine Heizlüfter verwenden, sie drängen höchstens die Feuchtigkeit in die Wände zurück.
  • Alle Arten von Chemikalien entfernen, da die Gefahr der Umweltverschmutzung besteht.
  • Von Nässe befallene Dokumente einfrieren – sie können später meist durch eine spezielle Gefriertrocknung gerettet werden.

Bauherren sehen Folgeschäden,
die sich im Laufe von Wochen steigern:

  • Parkettböden oder Holzfußböden quellen auf, Teppichböden lösen sich ab und der Teppichkleber verseift von unten.
  • Durchnässte Betondecken.
  • Die Trittschalldämmung von Dämmstoffen geht verloren, da der schwimmende Estrich durchfeuchtet ist.
  • Erst schimmeln Tapeten unbemerkt hinter den Scheuerleisten, dann lösen sie sich und verschimmeln großflächig.
  • Der Baustoff fängt an zu faulen und es kommt zu einer erheblichen Geruchsbelästigung, ein idealer Lebensraum für Insekten und Mikroben unter dem Boden.

Mit der richtigen Bautrocknung können solche Folgeschäden durch Wasser vermieden werden. Der Gesundheit und der Bausubstanz zu liebe.

Cookies